Schnellkontakt: redaktion@brakel-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Sportkurve

16.05.2017 - 09:27 Uhr

"Evolution und Revolution in der Kniechirurgie" - Jubiläum: 40. Brakeler Fortbildungstagung für Orthopädie und ihre Grenzgebiete

Brakel/Bad Driburg (red). Ein Jubiläum, das den Brakeler Chefarzt Prof. Rolf Haaker besonders freut: Seit 40 Jahren treffen sich Ärzte und Physiotherapeuten aus der Region zur Orthopädie-Fortbildung des Klinikum Weser-Egge, um sich über den medizinischen Fortschritt auszutauschen. Zu der Jubiläums-Tagung, die jetzt stattfand, kamen über 100 Teilnehmer in den Gräflichen Park nach Bad Driburg.

"Mein Vorgänger Prof. Johannes Breitenfelder war einer der ersten Chefärzte in Nordrhein-Westfalen, der eine solche Fortbildungsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Münster organisierte. Und so ist die Brakeler Orthopädie-Tagung fast so alt wie die Akademie selbst", erklärt Prof. Haaker stolz.

In der Vergangenheit fand die Veranstaltung zunächst in kleinerem Rahmen in der Klinik für Orthopädie im St. Vincenz Hospital Brakel selbst statt, dann in der Schule der Oberfinanzdirektion an der Brunnenallee, in der Stadthalle Brakel und nach Bildung des Verbundes KHWE nun schließlich zum 10. Mal im Gräflichen Kurhotel. In den 40 Jahren wurden sämtliche Themen der Orthopädie und ihrer Grenzgebiete, von der Gelenkspiegelung aller großen Gelenke über die Fußchirurgie, Kinderorthopädie, Rheumachirurgie, Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen bis hin zum breiten Themenspektrum des künstlichen Gelenkersatzes mit in- und ausländischen Experten abgehandelt.

Titel der Jubiläumsveranstaltung war "Evolution und Revolution in der Kniechirurgie". Hier waren unter anderem Knorpelersatztransplantationen am Kniegelenk, neuere Ansätze zur Etablierung eines künstlichen Teil- und Vollgelenkersatzes sowie Sportverletzungen des Kniegelenks und deren Nachbehandlung unter kontrollierbarer Teilbelastung die Themen. Unter den Referenten war der Präsident des kommenden Kongresses der Norddeutschen Orthopäden - und Unfallchirurgenvereinigung, Prof. Christian Lüring aus Dortmund. Organisator Rolf Haaker war mit den vielen positiven Rückmeldungen sehr zufrieden und freut sich auf die Fortsetzung der Veranstaltung.

Foto: KHWE

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 
ANZEIGE

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News